Mai 2014

Rezepte 0

Stielkotelett vom Bio-Schwein mit Rosmarin-Kartoffeln und Blaubeersauce

Stielkotelett vom Bio-Schwein mit Rosmarin-Kartoffeln und Blaubeersauce

Zutaten für 2 Portionen

  • 530 g Rosmarin-Kartoffeln (inkl. Rosmarin-Pesto)
  • 2 Stielkoteletts vom Bio-Schwein
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 1 Salbeiblatt
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Prise Chilipulver
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

für die Blaubeersauce

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1/8 l Balsamico
  • 250 g Blaubeeren
  • etwas Salz

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Zubereitung

Koteletts waschen und mit einem scharfen Messer das Fleisch zu 2/3 vom Knochen lösen. Trocken tupfen. Das Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen. Bei mittlerer Hitze das Fleisch von jeder Seite ca. 3 Minuten braten.

Nach der Hälfte der Garzeit die Butter, Kräuter und Gewürze dazugeben. Salzen und pfeffern. Vor dem Servieren das Fleisch ca. 2 Minuten warm und abgedeckt ruhen lassen.

Für die Sauce die Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Butter andünsten. Die Hälfte der Blaubeeren dazu geben, mit Ahornsirup und Balsamico ablöschen. 3 Minuten kochen lassen und mit einem Pürierstab mixen.

Durch ein Sieb gießen und kurz vor dem Anrichten die 2. Hälfte der Blaubeeren in die Sauce geben. 1 EL Butter mit einem Schneebesen unter die Sauce rühren. Nicht mehr kochen lassen. Salzen und abschmecken.

Gleichzeitig die Popp Rosmarin-Kartoffeln ohne Öl in einer beschichteten Pfanne unter gelegentlichem Wenden ca. 8 - 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten und goldgelb rösten.

Dann das dazugehörige Popp Rosmarin-Pesto in gewünschter Menge noch 10 - 20 Sekunden unter die Kartoffeln rühren. Koteletts mit der Blaubeersauce und den knusprigen Rosmarin-Kartoffeln anrichten.

Tipp: Verwenden Sie statt Salbei und Thymian auch mal ½ cm Vanille oder 1 Sternanis.

„Ich mag Pfannkartoffeln ebenso wie Pfannkuchen!“

„Ich mag Pfannkartoffeln ebenso wie Pfannkuchen!“

0Kommentare