Juni 2015

Abendbrot 0

Bäcker-Porträt: Steinofenbäckerei Brandes aus Langenhagen

Bäcker aus Leidenschaft

Für die einen ist das Brot von Brandes das Beste der Welt, für die Anderen eine Geschmackserinnerung an ihre Kindheit, die sie schon ein Leben lang begleitet. Die Steinofenbäckerei der Familie Brandes in Langenhagen bei Hannover ist eine dieser Bäckereien, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Frank und Bernd Brandes führen das Handwerk fort, das ihr Vater und ihr Großvater in den 1950er-Jahren in Langenhagen aufgebaut haben. Mit minimalistischen Brotrezepten aus früheren Zeiten und inklusive Steinbackofen aus dem Jahr 1954 – mit einzelnen Teilen und Beschlägen sogar von 1900. Seit mehr als 60 Jahren wird in der Karl-Kellner-Straße zweimal am Tag der Ofen befeuert, bis zu 400 Grad schafft der gusseiserne Koloss, der nahezu ganz ohne Wartung auskommt.

Das Brandes Brot wird bis heute ohne Backhilfsstoffe hergestellt und im klassischen, ganz ursprünglichen Stil gebacken. Es ist absolut naturbelassen und damit insbesondere für Allergiker hervorragend geeignet. Als einer der besten Bäckereien Deutschlands hat die Familie Brandes in Hannover und Umgebung ihre Fangemeinde und Stammkundschaft über viele Jahre lang aufgebaut. Gebacken wird immer frisch und „just in time“: Wer gegen 14 Uhr in die Backstube kommt, kann das ofenfrische Roggenbrot und den noch warmen Hefezopf direkt mit nach Hause nehmen – telefonische Vorbestellungen für eines der beliebten Vollkornbrote oder den gedeckten Apfelkuchen sind bei Bäcker Brandes keine Seltenheit.

Der Steinbackofen

Guter Brotaufstrich braucht gutes Brot

Die Rezeptur

Guter Brotaufstrich braucht gutes Brot

Das Handwerk

Guter Brotaufstrich braucht gutes Brot

0Kommentare