Dezember 2014

Unterhaltung 0

Nicht ohne meinen Kartoffelsalat

Kindheitserinnerung, Klassiker, Christmas Special: Am Heiligen Abend gehört der Kartoffelsalat zum Würstchen – zumindest in jeder dritten Familie in Deutschland. Mit 32 Prozent* ist diese Kombi das beliebteste Weihnachtsmenü der Deutschen, gefolgt von Ente am ersten Weihnachtstag (23 Prozent*). Hierzulande sind es in erster Linie die süd- und ostdeutschen Bundesländer, in denen am 24. Dezember traditionell die Küche weitestgehend kalt bleibt. Außerdem gilt bzw. galt in einigen Regionen der Heiligabend als Fast- oder Abstinenztag, sodass nur eine Kleinigkeit auf dem Abendbrottisch erlaubt war. Möglich aber auch, dass an diesem besonderen Tag schlicht die Zeit knapp und eine kulinarische Ruhe vor dem opulenten Feiertags-Festmahl-Sturm ganz willkommen ist.

Warum auch immer: Vor der großen Bescherung kommen regelmäßig knackige Würstchen auf den Abendbrottisch, dazu ofenwarmes Brot und natürlich der Deutschen liebster Salat. Gut, dass Popp gleich mehrere leckere Kartoffelsalate im Programm hat, alle fix, fertig und lecker im Becher. Wahlweise mit Salatmayonnaise und Kräutern, in der Pellkartoffelvariante mit Gewürzgurken und Zwiebeln, nach dänischem Rezept mit Dill und Sauerrahm – oder last but not least – herrlich würzig mit Essig und Öl. Die sind alle so gut, dass ihr definitiv nicht bis zum nächsten Weihnachtsfest, sondern höchstens bis zum nächsten Abendbrot warten solltet, um sie zu genießen.

* Weihnachtsessen 2013, Umfrage von Deals.com, Dezember 2013

Kartoffelsalat

Juli 2014

Kartoffelsalat

Er gehört zum Grillen wie kein anderer, ist seit Kindheitstagen in bester Geschmackserinnerung und immer wieder gut: Kartoffelsalat.

Produkte 0
Pellkartoffelsalat

Pellkartoffelsalat

Scheibenweise Genuss wie selbst gemacht: Pellkartoffelsalat aus frisch verarbeiteten Kartoffeln mit Gewürzgurken und Zwiebelstückchen in fein-würzigem Dressing. Passt nicht nur zur Grillparty – aber dort besonders gut!

0Kommentare